I am a chameleon. 

„Es gibt keinen Grund ein Chamäleon zu sein, denn das Leben ist zu geil

Sich zu schämen und du weißt nicht, ob du morgen vielleicht tot bist“

– Antilopen Gang
Viele Menschen leben ein Leben in Unscheinbarkeit. Manchmal, weil es einfach ist und weniger Mut und Risikobereitschaft erfordert, oder einfach, weil es sich so ergeben hat im Leben. Viele wünschen sich, anders zu sein und wahrgenommen zu werden. 

Was sich für andere Menschen, die auch im Song der Antilopen Gang beschrieben sind, als negativer Teil ihres Lebens zeigt, mache ich mit voller Absicht. Ich schaue mir Leute an, spreche mit ihnen, schaue von außen in ihre Köpfe und sie lassen mich bereitwillig hinein. Viele bemerken es garnicht, wenn ich mit einem sanften Drücken die Tür zu ihren Gedanken öffne und ein bisschen in der Bibliothek der Erinnerungen stöbere. Das geht meist nur, wenn man nicht auffällt. 

Ich bin kein Psychiologe, deswegen belasse ich es meist beim Zuschauen, aber hin und wieder helfe ich, Regale neu zu sortieren oder dicke Wälzer mit negativen Erfahrungen etwas weiter hinten einzuordnen, damit man zumindest nicht tagtäglich darüber stolpert. 

Vielleicht helfen ja die hier beschriebenen Dinge jemandem, vielleicht auch mir, auf die eine oder andere Weise. 

Helfen tue ich nämlich gerne. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s